Yoga

Um Yoga zu üben, muss man weder sehr sportlich, noch sehr gelenkig sein. In jedem Alter kann man beginnen Yoga zu lernen, zu entspannen und ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln. Eine intensive und harmonische Yogapraxis macht übende unbeschwerter, konzentrierter, selbstbestimmter, psychisch stabiler, körperlich gesünder, verringert die Risikofaktoren für alle Volkskrankheiten und hilft Schmerzen zu lindern.

Anspannungen durch Stress und ungesunde Körperhaltung werden während des Übens bewusst gelöst. Durch ruhiges, tiefes und fließendes Atmen erfahren wir tiefe  Entspannung und lösen Verspannungen gezielt. Zu Beginn der Yogastunde nehmen wir durch Achtsamkeitsübungen und verschiedene Atemtechniken  unseren Körper bewusst wahr und entwickeln dadurch ein neues Körpergefühl. Wir orientieren uns am Hatha Yoga und erlernen Schritt für Schritt verschiedene Asanas ( Yogastellungen) gesund auszurichten, zu halten und ineinander überfließen zu lassen. Im zweiten Teil der Stunde erlernen wir, fast unbemerkt, ein Entspannungsverfahren (AT/PMR) und erreichen einen tiefen entspannten Zustand. Nach einer Yogastunde entsteht das Gefühl der völligen Zufriedenheit und körperlicher Leistungsfähigkeit.

 

Yoga wirkt begleitend für eine bessere Heilung, ganzheitliche Gesundheit und Lebensfreude.

Es ersetzt keine ärztliche Behandlung!